Brigitte Wolf ist Direktkandidatin der LINKEN für den Münchner Osten

Brigitte Wolf am 16. Feburar 2008 in München

Brigitte Wolf (Feburar 2008)

Die Partei DIE LINKE hat die langjährige Linken-Stadträtin Brigitte Wolf in der Aufstellungsversammlung am 16. Januar in der Echardinger Einkehr zur Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis 218 im Münchner Osten nominiert.

Brigitte Wolf erhielt 92 % der Stimmen und freute sich über das gute Ergebnis: “Die Wahl zur Direktkandidatin ist für mich eine hohe Auszeichnung. Wir werden in den kommenden Monaten alles dafür tun, um bei der Bundestagswahl ein gutes Ergebnis zu erzielen und noch mehr Menschen für unsere Partei zu begeistern. Für mich steht dabei insbesondere eine entschlossene Bekämpfung der wachsenden Armut in Deutschland im Mittelpunkt. Darüber hinaus möchte ich meine Kenntnisse aus der Münchner Wohnungspolitik zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums in die öffentliche Diskussion einbringen.”

Die Mitglieder haben mit der Wahl von Brigitte Wolf eine gute Entscheidung getroffen. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit einer hervorragenden Kandidatin in einen kraftvollen Wahlkampf zu ziehen”, meint Ates Gürpinar, Sprecher der Münchner Linken.

Bereits im Dezember wurde die Bundestagsabgeordnete Nicole Gohlke für den Münchner Süden aufgestellt, die anderen Wahlkreise im München nominieren ihre Kandidatinnen und Kandidaten noch im Januar.