Deutscher Computerspielpreis 2013 – Minister Kreuzer gratuliert den Nominierten

Bayerns Medienminister Thomas Kreuzer hat den Nominierten für den Deutschen Computerspielpreis 2013 gratuliert. Medienminister Kreuzer: “In sechs von sieben Kategorien des Deutschen Computerspielpreises 2013 sind Spiele bayerischer Entwickler nominiert. Die Unterstützung durch unsere bayerische Games-Förderung zeigt weiter gute Erfolge. Als bayerischer Medienminister freue ich mich über die Nominierungen, weil sie auch in diesem Jahr wieder bestätigen, dass wir mit unserer Förderung qualitätvoller Spiele auf dem richtigen Weg sind. Für die Auswahlentscheidung am 24. April in Berlin wünsche ich viel Erfolg!”

Der Deutsche Computerspielpreis wird am 24. April 2013 in Berlin vergeben. Gemeinsame Veranstalter sind die Branchenverbände BIU und G.A.M.E. und der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann. Sieben unabhängige Fachjurys nominierten insgesamt 21 Spieleproduktionen und Spielekonzepte in sieben Kategorien für den Deutschen Computerspielpreis 2013, der mit insgesamt 385.000 EURO dotiert ist.

In der Kategorie „Bestes Kinderspiel“ ist „Meine 1. App“ von appmedia aus München nominiert. Auch in der Kategorie „Bestes mobiles Spiel“ mit „Word Wonders – The Tower of Babel“ von GamesInFlames/Dreamfab sowie in der Kategorie „Bestes Deutsches Spiel“ mit „Risen 2“ von Deep Silver sind die Bayern ganz vorne mit dabei. Für das „beste Nachwuchskonzept“ ist „Mercury Shift“ von der Mediadesign Hochschule München vorgeschlagen.

www.deutscher-computerspielpreis.de