Drei Standorte, eine Messe: MEETINGPLACE Germany

Der MEETINGPLACE Germany legt bei seinen drei Veranstaltungen in Hamburg, Wiesbaden und München den Fokus auf die wichtigen Fachthemen und Trends, die Veranstaltungsprofis beschäftigen. Die Fachmesse für Seminare, Tagungen, Kongresse und Events stößt dabei auf ein hohes Interesse bei Tagungshotels, Eventlocations, Destinationen und Dienstleistern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Branchentreffpunkt, der im vergangenen September seine Premiere in Wiesbaden feierte, bringt in diesem Jahr dreimal die Veranstaltungsbranche zusammen: am 12. und 13. Juni im CCH Hamburg, am 1. und 2. Oktober in den Rhein-Main-Hallen Wiesbaden und am 3. und 4. Dezember im MOC Veranstaltungscenter München. Seminar-, Event- und Tagungsplaner/-innen erhalten hier nicht nur einen guten Eindruck von potenziellen Dienstleistern und Partnern für ihre nächsten Events, sondern erlangen neues Wissen und Gelegenheit, sich mit Experten über Erfolgsfaktoren in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen auszutauschen.

„Wir möchten die Fachbesucherinnen und Fachbesucher, die sich beruflich mit der Planung und Durchführung von Veranstaltungen befassen, mit unseren Messeinhalten abholen, so dass sie neues Know-how für ihre Arbeit mitnehmen und Partner für ihre Vorhaben kennenlernen, die weit mehr können, als nur die Räumlichkeiten aufschließen“, erklärt Messemacher Alexander Petsch. Der MEETINGPLACE Germany richte sich ausschließlich an diejenigen, die Veranstaltungen organisieren und verantworten. „Wir möchten die Halle nicht mit Besuchern füllen, die nur mal schauen oder Prospekte für ihre nächste Privatreise sammeln möchten, aber den Ausstellern keine Kunden bringen.“

Rahmenprogramm packt wichtige Fachthemen an

Das Vortragsprogramm des MEETINGPLACE Germany richtet sich sowohl an Veranstaltungsprofis als auch an Einsteiger/-innen und Berufsanfänger/-innen. Die Referenten geben als Insider Einblicke in wichtige Fach- und Spezialthemen der Veranstaltungsbranche. Zu diesen zählen etwa Erfahrungen zu Kundenbindung und der Verstärkung von guten Events, der Einsatz von Social Media, Themen rund um Haftung, Recht und Steuer, Umgang und Kommunikation mit Kunden – auch in Krisensituationen oder bei gescheiterten Veranstaltungen–, der wirkungsvolle Einsatz von Licht und Ton, und viele weitere Fachthemen, die für Entscheider im Eventbereich wichtig sind.

Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus

Neben Ausstellern aus dem Einzugsgebiet der drei Fachmessen wie der Autostadt GmbH, der Bremer Touristik-Zentrale, Koblenz-Kongress oder dem Hotel Residence Starnberger See haben sich bereits zahlreiche Tagungshotels, Eventlocations, Destinationen und Dienstleister aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus angemeldet.

Auch die Hagenbeck Veranstaltungs GmbH nutzt die Fachmesse, um ihre die Eventlocation vorzustellen. „Der MEETINGPLACE Germany ist eine tolle Gelegenheit, Veranstaltungsprofis zu zeigen, was für einzigartige Events sich im Tierpark oder etwa in unserem Tropen-Aquarium ausrichten lassen“, freut sich Marketingleiterin Sandra Klack. 

Mehrere Messeteilnehmer kommen in diesem Jahr aus Österreich. „Der deutsche Markt ist für uns enorm wichtig“, so Andrea Leitner, Geschäftsführerin Conventionland Kärnten. „Viele unserer Kunden kommen aus Deutschland und nutzen die  Synergie zwischen Arbeiten, Tagen und Freizeit. Durch die besondere Lage im Alpe Adria Bereich, kann Kärnten, das südlichste Bundesland, mit drei verschiedenen Kulturkreisen punkten.“

Weitere Informationen zum MEETINGPLACE Germany sind unter www.meetingplace.de zu finden.