Sommerferien: Achtung Falschgeld!

Das Bayerische Landeskriminalamt und Joachim Herrmann, Bayerischer Innenminister, warnen vor Falschgeld und manipulierten Geldautomaten. Anlass dieser Aktion ist der Beginn der Sommerferien in Bayern.


Falsche Geldscheine im UV-Licht-Tester

In Deutschland ist von den Fälschungen hauptsächlich die 50-Euro-Note betroffen, anders als etwa in Italien, wo die kleineren Noten, besonders die 10-Euro-Note, die meistgefäschten sind.


Eduard Liedgens, Falschgeld-Experte des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA) mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
Gezeigt wird das Einsetzen einer falschen Tastatur an einem Geldautomaten. Eine schwer zu bemerkende Manipulation.