Zum Weltseniorentag 2017: Sozialministerin Müller: “Lebenslanges Lernen nicht nur im Erwerbsleben wichtig”

Weltseniorentag am 1. Oktober 2017 – Sozialministerin Müller: “Lebenslanges Lernen nicht nur im Erwerbsleben wichtig – Seniorenakademie Bayern bietet vielfältiges Programm”

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (CSU)

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (CSU)

Anlässlich des Internationalen Tags der älteren Menschen am 1. Oktober betonte Bayerns Sozialministerin Emilia Müller: “Lebenslanges Lernen beschränkt sich nicht nur auf das Erwerbsleben. Gerade ältere Menschen verfügen über vielfältige Fähigkeiten und Erfahrungen. Wir wollen, dass sie diesen Erfahrungsschatz aktiv in die Gesellschaft einbringen. Mit diesem Ziel ist auch die Seniorenakademie Bayern 2014 gestartet. Seitdem wurden über 1.400 bürgerschaftlich engagierte ältere Menschen fortgebildet. Ich freue mich, dass wir das Seminarangebot für 2018 noch weiter ausweiten können. Es wird sich noch stärker an den aktuellen Bedarfen vor Ort ausrichten. Dafür investieren wir auch im nächsten Jahr wieder bis zu 160.000 Euro.”

Unter dem Dach der Seniorenakademie finden Seminare für neu gegründete aber auch bereits etablierte kommunale Seniorenvertretungen, Schulungen für sogenannte SeniorTrainer aus dem Programm “Erfahrungswissen für Initiativen” – EFI, sowie für ehrenamtliche Wohnberater statt. Zukünftig haben bürgerschaftlich engagierte ältere Menschen neben vielfältigen überregionalen Angeboten und Tagesseminaren auch die Möglichkeit, an regionalen Seminaren der Seniorenakademie Bayern vor Ort teilzunehmen.

Das neue Programm für das Jahr 2018 steht ab 2. Oktober 2017 zur Verfügung. Dieses und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.seniorenakademie.bayern.